Das Buch

„Eine Doppelbiografie des 20. Jahrhunderts, die an Kuriosität ihresgleichen sucht. Meisterhaft gezeichnet und intelligent erzählt von Simon Schwartz.“

Thomas von Steinaecker
(Autor von u.a. „Die Verteidigung des Paradieses“, S. Fischer)

 

IKON ist eine – auf wahren Begebenheiten basierende – enigmatische Erzählung über Verlust, Projektion und die Liebe zweier verlorener Seelen, die von der Brutalität des 20. Jahrhunderts gezeichnet wurden.

Die Geschichte folgt dem Russen Gleb Botkin, der als Sohn des Leibarztes des russischen Zaren die Oktoberrevolution miterlebt und dabei seine engste Vertraute verliert – die Zarentochter Anastasia. Jahre später, im amerikanischen Exil, trifft der spirituell entwurzelte Ikonenmaler und Kultist Botkin eine psychisch kranke Frau, die vorgibt, seine verlorene Anastasia zu sein und Anspruch auf den russischen Thron erhebt. Botkin, der sein ganzes Seelenheil auf diese tragische Gestalt projiziert, verliert erneut den Halt und verschreibt sich mit Leib und Seele seiner wiedergefundenen Ikone.

IKON wird zur Leipziger Buchmesse 2018 erscheinen, 100 Jahre nach der Ermordung der letzten Zarenfamilie.

 

IKON
Simon Schwartz

ISBN: 978-3-945034-79-8
256 Seiten, Softcover
17 x 23 cm, schwarzweiß
25 Euro

 

 

image.jpg

Finalist beim Comicbuchpreis der Berthold Leibinger Stiftung 2016

Advertisements